Montag, 23. Januar 2012

Winterauflauf

Zutaten
2 Esslöffel Naturjoghurt
Mozzarella
1 Paprika
Schnittlauch
1 Hand voll Suppennudeln
200g Schinkenwürfel
2 Scheiben Gauda
Pfeffer, Paprika (edelsüß)

Winter ist Auflaufzeit. Ein Auflauf ist immer schnell gemacht und schmeckt um so besser, je kälter es draußen ist.

Zubereitung
Als erstes vermischen wir den Joghurt mit den rohen Nudeln und bedecken damit den Boden der Auflaufform. Alle weiteren Schritte sollten erst dannach folgen, damit der Joghurt durch die Nudeln durchziehen kann.


Den Mozzarella in Scheiben schneiden und die Nudeln damit bedecken. Jetzt eine dünne Schicht Paprika-Gewürz streuen. Schnittlauch klein Hacken und den oben drauf geben. Ebenso mit der Paprika verfahren.



Dann kommen die Schinkenwürfel darüber, wieder mit einer Schicht Paprika-Gewürz und mit einer dünnen Schicht Pfeffer.
Zum Schluß schneiden wir den Gauda in Streifen und decken damit den Auflauf zu.
5 Minuten Mikrowelle und schon ist der Auflauf durch.



Warum diese Reihenfolge?
Die Nudeln kommen nach ganz unten, da wir die nicht vorgekocht haben. Alles was über den Nudeln liegt wirkt wie ein Deckel. So garen die Nudeln am besten in der vorgegebenen Zeit.
Während der Mozzarella eine deckende Schicht bildet, erzeugt das grob geschnittene Gemüse eine Luftschicht. Das verhindert, dass der Auflauf zu matschig wird.
Der Schinken als fast letzte Schicht hat einen wesentlichen Vorteil. Beim Erhitzen sondert der Schinken Fett ab, der den Geschmack des Fleisches durch die darunterliegende Schichten trägt. So ersparen wir uns die Zugabe von extra Salz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten