Montag, 24. Juni 2013

Perfekter Schweinkram

Zutaten
500g Schweinefilet
3 Tomaten
1-2 Zucchini
1 Apfel 
1-2 Karotten
1 rote Paprika
1 Döschen Tomatenmark
ca. 5 Knoblauchzehen
1/2 Zwiebel
Pinienkerne
Gnocchi
Ingwer
1 TL Erdnußbutter (Cremig)
Rotwein
Olivenöl
Estragon, Salz, Pfeffer, Paprika (Rosenscharf)

Wir proben den Ernstfall. Wer sich schon immer mal gefragt hat, warum die meisten, heimischen Kochstellen vier Herdplatten haben? Genau für so ein Gericht. Also zwei Pfannen und zwei Töpfe aus dem Schrank gekramt und schon gehts los!

Zubereitung
Die Zubereitung ist etwas knifflig, da alle Teile des Gerichtes ungefähr zur selben Zeit fertig werden müssen.

Teil 1: Fleisch
 Das Schweinefilet schneiden wir in mundgerechte Würfel und salzen dieses. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Eine Knoblauchzehe und die halbe Zwiebel kleinhacken und in die Pfanne geben. Einen TL Pinienkerne in der Pfanne leiche anrösten. Fleisch hinzufügen. Kurz bevor das Fleisch fertig ist den Teelöffel Erdnußbutter hinzugeben und solange schwenken, bis diese sich aufgelöst und gut über dem Fleisch verteilt ist. Mit frischen oder getrockneten Estragon bestreuen.

Teil 2: Gnocchies
Wasser mit Salz und einem gutem Stück (ungefähr die Größe von 2 Gnocchies) zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Gnocchies hinzugeben. Diese sind fertig, sobald sie an der Oberfläche schwimmen.

Teil 3: Tomatensoße
Olivenöl in einem kleinem Topf erhitzen. 2 Knoblauchzehen klein hacken und anschwitzen. Tomaten klein würfeln und mit in dem Topf geben. Auf mittlerer Hitze kaputt kochen. Mit Rotwein ablöschen. Die eine Hälfte der Paprika in kleine Würfel schneiden und der Tomatenpampe beigeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomatenmark hinzugeben und gut umrühren.

Teil 4: Gemüse
Hier ist die Reihenfolge besonders wichtig, da die verschiedenen Gemüsearten unterschiedlich fest sind und daher unterschiedliche Garpunkte haben. Wieder nehmen wir Olivenöl in einer Pfanne und erhitzen wir dieses. Wieder 2 Knoblauchzehen klein hacken und anschwitzen. Jetzt erst die Karotten in halbe Scheiben schneiden und mit in die Pfanne geben. Etwas schwenken und garen bevor wir die in halbe Streifen geschnittene Paprika hinzufügen. Das Gemüse kann jetzt gesalzen werden und mit etwas Paprikagewürz abschmecken. Zum Schluss kommen geviertelte Zucchini-Scheiben und klein gewürfelte Apfelstücke dazu (Äpfel ist kein Gemüse? - Heute schon!). Gut schwenken, pfeffern und eventuell fehlt noch etwas Salz.


Keine Kommentare:

Kommentar posten